Marschübungen 2018

Da es nun in grossen Schritten auf die Fasnacht zugeht, dürfen auch die Marschübungen nicht fehlen. An zwei Sonntagen und zwei Dienstag Abenden übten die Jungen das "Marschieren" und gleichzeitige pfeifen und trommeln in der Grün80. Mit dem Wetter hatten wir dieses Jahr Glück. Hoffen wir, dass sich dieses Glück bis nach der Fasnacht und dem Bummel hinzieht.

 

 

 

s'Rootsheerli 2018

Das s'Rootsheerli 2018 war ein voller Erfolg. Es waren insgesamt um die 50 Personen anwesend (Zuschauer, Teilnehmer etc.). Die Jungen zeigten ihr Können und brillierten zum Teil richtig. Gewisse Auftritte erstaunten vor allem auch die Instruktoren sehr.

Die Diashows dazwischen zeigten auf, was im Cliquenjahr so alles lief und wurden vom Publikum einmal mehr sehr geschätzt.

Man konnte sich mit Käswääie, Zwiibelewääie, Öpfelkueche, Tiroler-Cake und Wienerli im Teig verpflegen. Danke hier nochmals allen Stifterinnen der Wääiene etc. und dem Küchenteam.

Nun geht es in grossen Schritten auf die Fasnacht zu und beim s'Rootsheerli 2018 konnte definitiv Fasnachtsluft geschnuppert werden. Jetzt heisst es noch: Üben, dass es dann an den Marschübungen so richtig rund läuft und schön tönt!

Wir freuen uns alle sehr auf die bald kommenden "drey scheenschte Dääg"!

 

 

Waggislarvenkurs 2017

Dieses Jahr war unser erstes Jubiläumsjahr mit dem Waggislarvenkurs. Zum fünften Mal hintereinander haben wir den Waggislarvenkurs mit grossem Erfolg durchgeführt. Es sind grossartige Kunststücke entstanden, die von den Kindern unter Mithilfe ihrer Eltern gemachten wurden. 

Doch wie entsteht eine solche Larve - hier ein paar Fotos, welche das dokumentieren:

Und wenn dann die Larve innen lackiert, aussen weiss gemalt und angepasst ist, wird gemalt:

Und am Schluss noch alles montiert (Bast-Haare, Waggiskappe):

Und dann endlich, nach einem grossartigen Einsatz an drei Samstag-Vormittagen kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen. Ganz stolz zeigen die Kinder hier ihre Larven.

Mässbummel Jungi Garde 2017

Wie jedes Jahr zieht es uns einmal an die Herbstmäss. Das Wetter war nicht besonders freundlich (kalt, nass), aber trotzdem waren einige Junge mit dabei und haben es genossen, auf etwas ruhigeren oder ganz verrückten Bahnen ihr Blut zum kochen zu bringen.

Geschichtenstunde - Riehener Dorffest 2017

Alle 4 Jahre findet in Riehen das Dorffest statt. Letztes Wochenende war es mal wieder so weit. Der Stamm der Rootsheere war mit einem Festzelt wieder an der Schmiedgasse in Riehen präsent. Dort wurde auch dieses Mal wieder unsere Fasnachtsgeschichte "Dr Rootsbueb und dr Waggis" erzählt und die Geschichte auch verteilt.

Hier ein paar Impressionen - Werbung für die Geschichtenstunde wurde auch in kurzen Regenpausen gemacht - und die Geschichtenstunde zog doch jedesmal 4 - 7 Kinder an.

Wenn jemand Lust hat die Geschichte nochmals zu hören, kann er dies auf folgender Webseite machen: Geschichte erzählt "Dr Rootsbueb und dr Waggis"